www.paskow.de    
    < >  
   

Für die Ewigkeit

Es könnte reichen...
Das Meer der Gelassenheit
flüstert sacht ein Wellenlied
durch meine Venen.

Es könnte reichen...
Mein Bild von der Unsterblichkeit
bist du, so fremd und schön,
beständiges Geheimnis.


Er könnte reichen
in die Ewigkeit
der Fluss jener Verlassenheit
der mich zu deinen Lippen trägt.

Willst mir verraten wo du wohnst,
das weiß ich schon:
abgrundtief in mir.