www.paskow.de    
    < >  
   

Flaschengeist

Wer bist du,
der auf der Matratze sitzt,
im kalten Zimmer,
ohne Strom und Heizung?
Wer bist du,
der an seiner Zigarette zieht,
als hätte er ein Tabakfeld?
Wenn du aus dem Fenster siehst,
auf einen kahlen Baum,
den alle Vögel meiden,
wer bist du dann?
Die Flasche hältst du in der Hand
und lächelst, denn es funktioniert,
das endlose Vergessen,
was vor dem Zimmer war,
vor der Kälte, dem Erwachen.
Du trinkst die Flasche leer,
dein Blick geht nur nach Außen,
denn Innen, da ist keiner mehr,
der da war, ist lange schon verschwunden.
Und du fühlst dich nebenan,
und lebst das Leben eines Fremden.