www.paskow.de    
    < >  
   

Der Mann mit der Pflanzelanze

Niemals dich erkennen in der
Straßenmenge,
schwach beleuchtet, voller Schatten
deine Existenz.
Keine Stimme, die nach
meinem Namen trachtet,
auch kein Blick
in meinem Blick versenkt.

Nur durch Worte, einzig,
schaffst du eine Welt,
die mich umschließt und
sicher trägt,
bist mir Schiff und Segel
durch die Nacht,
die aller Sinne doch beraubt
deine Nahe greifbar werden lässt.